Hoffen, Bangen, Enttäuschung und Erleichterung

Jedes Jahr teilen Anfang August Tausende junge Leute das gleiche Leid. Sie alle warten auf die Zusagen ihrer Universitäten. Und doch ist es dieses Jahr noch etwas drastischer als sonst. Die Hochschulen rechnen mit der höchsten Anzahl an Bewerbern aller Zeiten. Dies hat vor allem den Huntergrund, dass viele der letztjährigen Abiturienten ein FSJ gemacht hatten, dies nun ausgelaufen ist und der Wunsch nach dem Studium im Vordergrund steht. Bis zum 15. Juli war in der Regel Bewerbungsfrist für die Universitäten in Deutschland. Nun heißt es warten auf eine Rückmeldung. Dass dies eine ziemlich nervenaufreibende Angelegenheit sein kann, müssen viele der zukünftigen Studenten erfahren. Man bekommt ein Brief und erhält nur eine Absage und wird darauf hingewiesen, dass man sich ja auf die Warteliste setzen lassen kann, um im Nachrückverfahren noch einen Platz zu bekommen. Oder es gibt eine positive Rückmeldung für einen Studienplatz, doch wollte man diesen eigentlich gar nicht wirklich in Anspruch nehmen, steht nun aber im Zielkonflikt ob man warten soll oder doch etwas anderes als geplant studiert. In Folge dessen sind etliche Studienplätze bis kurz vor Semesterbeginn besetzt, da niemand absagen möchte um sich möglichst viele Alternativen offen zu halten. Hat man sich dann endlich für einen Standort entschieden geht die Suche nach der Wohnung los, welches sich ebenfalls als großes Dilemma erweisen kann. So sind in Studentenstädten wie Konstanz, Tübingen oder München die Mietpreise so exorbitant hoch, dass es für viele zur Folge hat sich erneut nach einem anderen Studienplatz umzuschauen, da es schlichtweg nicht bezahlbar ist.

In Folge dessen sollte man sich fragen ob es nicht einer Neuregelung der Studienplatzvergabe bedarf um das Chaos zu ordnen oder ob dies ein Eingriff in die Wettbewerbsfähigkeit der Hochschulen untereinander darstellen würde. Wer wo seinen Platz bekommen hat wird dann spätestens am 21. Oktober klar sein, pünktlich zum Semesterbeginn.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s