Langeweile statt Tatort.

Der Polizeiruf 110 in der ARD war nichts für schwache Nerven. Allerdings in ganz anderer Hinsicht. Man wurde mit Kindergarten und Kita konfrontiert statt mit einem spannenden Fall. Ermittler werden zu Erziehern umgeschult statt ihre ursprüngliche Aufgabe zu vollführen und Szenen werden zig mal eingespielt immer wieder ein kleines bisschen anders, mal mit der Sichtweise des Kriminalists, mal ohne. Nichtsdestotrotz wurde nicht klar welches Thema am Rande thematisiert werden sollte. Die überforderten Eltern? der Perfektionismus mancher Eltern? die Unterschätzung von Kindern?

Die Auflösung des Falls stellte sich dann auch alles andere als sehr verblüffend raus. Man war doch froh als man bestätigt wurde mit seiner Vermutung. Doch dann waren immer noch 15 Minuten zu gehen. Also lieber mal Fernseher aus und die Stille genießen als weiter diesen doch sehr mysteriösen Fall zu schauen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s