Phonebloks – Eine smarte Lösung

Wir kaufen immer öfters ein neues Smartphone. Die Lebensdauer ist bei vielen Geräten nicht länger als ein bis zwei Jahre. Spätestens dann ist es überholt, technisch nur noch zweite Klasse. Doch warum gleich das ganze Gerät wegwerfen?

Viel einfacher wäre es doch wenn man lediglich die Module ersetzen könnte, welche veraltet sind, um somit Kosten zu sparen und Ressourcen nicht unnötig zu verschwenden. Genau dieses Verfahren möchte Phonebloks nutzen. Dave Hakkens stellte Anfang September diese Idee vor und wurde weltweit mit Lob überschüttet. Mittlerweile ist er soweit, dass er mit Motorola zusammenarbeitet um ein ähnliches Gerät auf den Markt zu bringen. Dazu wird es eine Hauptplatine geben, auf welche sämtliche Bausteine gesteckt werden können. Herausforderung ist dabei die uneingeschränkte Zusammenarbeit und Funktionalität des Geräts bei Austausch eines Moduls.

Die Idee ist brilliant, doch was bringt das Ganze? Nun ja, man könnte Ressourcen sparen, der Verbraucher müsste nich sofort ein komplett neues Gerät kaufen sondern lediglich einen neuen Akku oder eine bessere Kamera. Insofern auch ein Kostenvorteil für den Nutzer. Nachteilig könnte die Marktbindung an Motorola sein, doch werden andere Hersteller wohl auch auf den Zug aufspringen müssen, sollte diese Idee fruchten.

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s