Wetten dass?

Es ist Sonntagmorgen und sämtliche Onlineausgaben der gewählten Zeitungen zerreißen erneut die gestrige „Wetten dass…?“ Ausgabe. Doch warum eigentlich?

Fangen wir von vorne an. Zu Gast waren Podolski, Miley Cyrus, Celine Dion, Sting, Armin Rohde, Florian Silbereisen, etc… Die Wetten waren ebenfalls ordentlich, wenn auch nicht übermäßig besonders in ihrer Kreativität. So viel zum Inhalt der Sendung.

Markus Lanz mühte sich mit ein wenig Witz und scheinbarer Spontanität locker zu wirken und die Oktober-Ausgabe vergessen zu machen. Es gelang ihm mal mehr mal weniger, doch legte er gestern ein recht souveränes Auftreten dar. Dass dies jedoch heute nicht von allen Kritikern geteilt wird ist nachvollziehbar, doch kann man sich auch nur auf’s Meckern beschränken.

Wetten dass, hat nicht mehr den Anspruch, beziehungsweise kann nicht mehr den Anspruch haben die Nummer 1 im deutschen Fernseh zu sein. Doch sie will ihren Zuschauern etwas bieten was sonst nur noch selten in der Fernsehlandschaft vorhanden ist. Ein gemütliches beisammen sein ohne Stress und ohne Hektik, ohne Starallüren und Aufgebauschtheit. Während es bei RTL und Co knallt und explodiert, Freizügigkeit elementar ist, kann man im ZDF einem entspannten unspektakulären Abend entgegenblicken, welchen man dann auch in genau dieser Form bekommen wird.

Zu oft wird geschrieben, dass das Fernsehen für Rentner ist. Doch hat nicht auch diese Gruppe ein Recht auf ein Format, welches ihnen zusagt? Sicher wird nicht jeder Jugendliche Markus Lanz anschauen und abgealterte Stars auf der Couch reden hören, doch wenn man einen ruhigen Abend möchte dann ist die Sendung immer noch das Beste was man haben kann.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s