Bitte keine unnötige Polemik!

Die Koalitionsverhandlungen kommen scheinbar ins Stocken, doch kann man das glauben?

Sicher ist, dass nach all den Einigungen in den letzten Tagen die Konfliktdichte höher wird. Nicht überall herrscht Konsens, die elementaren Gebiete will man nicht einfach so schnell aufgeben und dem Gegner zuschreiben. Doch scheinen sich dabei die Parteien zu großer Polemik zu bedienen. Es wird bereits von möglichen Neuwahlen gesprochen. Seehofer wird zitiert, dass er keine Angst vor einer neuen Wahl hat und seine CSU dem gelassen entgegen schaue.

Doch jetzt mal ruhig. Tief durchatmen.

Die Koalitionsverhandlungen liefen bisher mehr als nur flüssig, auch wenn sich der Prozess in die Länge zieht. Es würde selten zuvor gründlicher verhandelt, mehr diskutiert und versucht den größtmöglichen Nenner zu erzielen. Der Bürger müsste eigentlich sehr zufrieden sein, dass die Parteien versuchen nicht schnellstmöglich ein Ergebnis, sondern so gut wie möglich etwas zu verhandeln. Dass die Koalitionsführer dabei auch die Ruhe bewahren sollten versteht sich von selbst. Klar ist, man muss auch seiner eigenen Partei den Kompromiss bei schwierigen Themen beibringen. Doch bedarf es gleich so scharfer Worte?

Als Bitte lässt sich daraus ableiten, dass manch ein Politiker besonnener Worten um sich wirft und nicht alles in Frage stellt sobald sich gegenläufige Meinungen bilden. Danke.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s