Nichts hat sich geändert.

Die deutsche Bundesliga ist ein tolles Paket. Woche für Woche pilgern tausende von Zuschauern in die Stadion. Es fallen im internationalen Vergleich deutlich mehr Tore als in Italien oder Spanien und auch international sorgen deutsche Manschaften für Furore. Dabei bleibt eine Sache jedoch auf der Strecke. Die Menschlichkeit.

Drehen wir die Uhr ein bisschen zurück. Nach dem tragischen Tod Robert Enkes im November 2009 gelobten viele Funktionäre und Spiele, dass ein Umdenken im Leistungssport einsetzen werde. Man dürfe nicht auf einzelnen Spielern rumhacken und ihnen das Leben zur Hölle machen. Der Mensch müsste im Vordergrund stehen, nicht die gezeigte Leistung.

Doch dieses Gelöbnis hielt nur kurz. Heute im Jahr 2013 zeigt sich wiedereinmal wie sehr sich die Medien aber auch Spieler und Trainer auf einzelnen Personen einschießen und ihren Frust freien Lauf lassen. Da werden Woche für Woche Schiedsrichter beleidigt. Aufs unsäglichste beschmipft, mit Bechern beworfen. Dabei versuchen sie nur ihren Job zu machen. Spieler mit dunklerer Hautfarbe werden verhöhnt. Zwar ist dieses Problem in der Bundesliga deutlich kleiner als in Italien, doch sollte man nicht nur mit dem Finger auf andere zeigen. Und dann werden auch noch Spieler zerfleischt. Ja man muss es wirklich so drastisch ausdrücken. Ein Stefan Kiessling weiß wovon ich spreche. Der Stürmer musste gar seine Facebookseite abmelden um sich dem Hass zu entziehen. Auch an diesem Wochenende, als nach einer Fehlentscheidung der Schiedsrichter in der Partie Nürnberg gegen Hannover von den Clubberer unsäglich kritisiert wurde. Sicher er hatte ein Fehler gemacht, doch wer stellt sich schützend vor ihn?Niemand..

Mir ist es einfach Leid zuzusehen, dass wir etwas fordern, tief betroffen sind und für mehr Toleranz eintreten wollen, aber in den entscheidende Momenten sind wir dann völlig von der Rolle und machen genau das Gegenteil und schimpfen so viel es nur geht.

Es wäre schön wenn sich hier irgendwann etwas ändern sollte. Aber das geht nur wenn alle an einem Strang ziehen!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s