Der Fall Hoeneß. Der Rechtsstaat siegt.

Uli Hoeneß wird in den nächsten Tagen seine Zelle in Landsberg beziehen. Was ihn dort genau erwartet, darüber versuchen sämtliche größeren Medienplattformen zu berichten (Bsp. http://www.handelsblatt.com/panorama/aus-aller-welt/wer-im-gefaengnis-schon-einsass-das-erwartet-uli-hoeness-in-landsberg/9626198.html#image).

Doch was bedeutet die Haftstrafe für Hoeneß in der Öffentlichkeit? Der arme Samariter muss ins Gefängnis? Oder jeder ist vor dem Gesetz gleich?

Bei Umfragen in den deutschen Städten zeigte sich ein sehr differenziertes Meinungsbild. Es gab etliche Bürger, welche Hoeneß mit einem blauen Auge hätten davon kommen lassen, da er sich in vielen Situationen als barmherziger Edelmann gezeigt hatte und Klubs wie St. Pauli vor der Pleite bewahrt hat. Doch der Großteil der Bevölkerung wollte gerechte Bestrafung für sein Vergehen, für das Hinterziehen von Millionen von Euro. Schlussendlich wurde genau diese Erwartung erfüllt und der ehemalige Präsident des FC Bayern München wurde zu 3,5 Jahren Haft verurteilt. Doch was bleibt nun nach Verkündung des Urteils hängen?

Einerseits wird sicher positiv in Erinnerung bleiben, dass auch Stars nicht unantastbar sind und sich genauso zur Rechenschaft verpflichten müssen wie dies der Durchschnittsbürger zu tun hat. Nur wer reich ist oder berühmt, der kann nicht einfach Rechtsgesetze außer Kraft legen. Er wird genauso behandelt wie jeder andere auch. Und das ist auch richtig so!

Andererseits muss man feststellen, dass dieser Betrug von Hoeneß nur durch Recherchen des Sterns aufgedeckt wurde. Die Justiz oder das Finanzamt wussten bis dato nichts von den Millionen, welche in der Schweiz ruhten. Kann man also das Risiko auf sich nehmen und versuchen Steuern zu hinterziehen, da doch die Chancen entdeckt zu werden sehr gering sind? Nein. Dies ist nicht der Fall. Es zeigt sich, dass spätestens auf lange Sicht der Rechtsstaat gewinnt und jede Straftat aufgedeckt wird. Auch wenn dies nicht im ersten Anlauf gelingt sollte der Fall Hoeneß ein Exempel dafür sein, dass es sich nicht lohnt Risiken einzugehen. Der Rechtsstaat siegt.

3 thoughts on “Der Fall Hoeneß. Der Rechtsstaat siegt.

  1. arnadil

    Ob jede Straftat aufgedeckt wird, mag fraglich sein… gerade im Steuerbereich. Aber ich bin auch unsicher, ob das das Argument sein sollte, das einen vom Steuerhinterziehen abhält. (Kein Zweifel, dass es bei vielen Menschen leider ausschlaggebend sein wird.) Ich habe mich gerade in meinem Blog damit auseinander gesetzt. Der Wert des Rechtsstaats und des Strafrechts erschöpft sich ja nicht in Abschreckungswirkungen. Das ist mir wichtig, zu deinem guten Beitrag zu ergänzen.

    PS: Ich bin gerade über deinen Blog gestolpert und viele der angesprochenen Themen finde ich spannend. Ich freue mich auf die Lektüre in den folgenden Wochen.

  2. Sandy Engel

    die Beiträge sind höchst interessant, aber Rechtsstaat hin und Rechtsstaat her, das Urteil für so einen Steuerbetrug ist zu mild. Die Bürger sehen den „Samariter“, aber dass er diese „Spenden“ wiederum von den Steuern absetzt, daran denkt woh keiner…. Der Durchschnittsbürger bekommt von unserem Rechtsstaat andere Verurteilungen. Die Reichen zeign sich selbst an und hoffen auf Vergünstigung und genau das ist nicht in Ordnung.. „Gleiches Recht bzw, Strafe für Alle“ !!!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s