Die Unschuldslämmer

Sie wissen von nichts. Sie haben nie etwas böses gewollt. Sie waren mit der Situation überfordert.

Die Beschreibung würde gut auf ein Missgeschick passen, doch sind hier keine Unglücksraben gemeint sondern Politiker, welche es versäumt haben ihre steuerlichen Angaben korrekt auszuführen. Ob bewusst oder nicht sei dabei erstmal dahin gestellt. Niels Annen, Anton Hofreiter, Maria Klein-Schmeink und Sylvia Kotting-Uhl sind nur die prominenteren Namen von Steuersündern aus dem politischen Berlin. Sie sollen über mehrere Jahre hinweg Zweitwohnsitze nicht angegeben und somit mehrere Tausend Euro gespart haben. Nun beteuern alle Verdächtigen ihre Unschuld oder zeigen Reue für ihr ordnungswidriges Verhalten. Doch für den Ottonormalverbraucher sind diese Aussagen nur bedingt glaubwürdig. Wie kann sich ein Politiker im Bundestag zum Thema Steuerhinterziehung empören und härtere Strafen fordern wenngleich er selbst versucht Steuerzahlungen zu vermeiden?

Kann man so jemand Glauben schenken?

Meiner Meinung nach sollten diese Ungereimtheiten schnellstmöglich aufgedeckt werden und Konsequenzen für die Verantwortlichen zur Folge ziehen. Es kann nicht sein, dass Bundestagsabgeordnete Gesetze für die Bürger fordern ohne sich selbst den Spielregeln zu unterziehen. Ob ein Rücktritt gerechtfertigt wäre möchte ich hier nicht in den Raum stellen, doch wäre ein öffentliches Bekenntnis von allen Beteiligten und ihre Einsicht gegenüber dem Vergehen das Mindeste. Dass dies Geschehen wird und zukünftige Versäumnisse verhindert würde ich an dieser Stelle jedoch leider bezweifeln.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s