Album der Woche – „Pharmacy“ von Galantis

Den ersten Hit landeten Galantis mit Runaway (https://www.youtube.com/watch?v=szj59j0hz_4) im vergangenen November in den USA. Zu Beginn dieses Jahres stieg der Song dann auch in den europäischen Charts ein und konnte einige gute Platzierungen verbuchen. Am 05. Juni erschien nun das Album der beiden Schweden (Christian Karlsson und Linus Eklöw) in Deutschland.
Genretechnisch lässt es sich klar in die Ecke der Electronic Dance Music (EDM) einordnen, auch wenn es einige Ausreißer in die Popecke gibt.
Das Album wird dominiert von einem unbeschwerten Clubfeeling, welches bereits im ersten Track „Forever Tonight“ zu Tage kommt. Sanfte Intros, eingängige Refrains und gut platzierte Beats prägen die gesamte Scheibe. Am deutlichsten wird das vielleicht in „In My Head“. Ein unglaublicher Ohrwurmcharakter erfässt einen beim erstmaligen Hören und man möchte sofort lostanzen.
Galantis bedienen sich dabei einiger Features und verstehen es gezielt Spannung rauszunehmen, um anschließend beim Refrain ausgelassen den Hörer mitzureißen. An manchen Stellen erinnert dies an eine Mischung aus jungem David Guetta und Avicii. Dennoch sind die beiden Schweden in ihrem Sound eigenständig und bieten einen hohen Wiedererkunnungswert.
Ruhige Töne sucht man allerdings vergebens auf dem Album. Auch stellt sich mit mehrmaligem Hören eine gewisse Monotonie ein. Dennoch fühlt sich das Album für den Summer gut an und verbreitet schnell gute Laune.Es lässt sich daher auf jeden Fall von einem gelungenen Debüt von Galantis sprechen.

Meine Wertung 4 von 5 Sternen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s