Album der Woche „Boy – We were here“

Das Album der Woche liefert diesmal Boy mit „We were here“ ab. Das Pop-Duo, bestehend aus der gebürtigen Züricherin Valeska Steiner und der Hamburgerin Sonja Glass, veröffentlichte am 21.08 ihr zweites Album (Grönland Records). Dabei knüpfen Boy direkt an ihrem ersten Album an. Nicht zu viele Veränderungen, nicht zu viel neues ausprobieren, altbewährtes ausbauen und etablieren.

Das erste Lied des Albums ist auch gleichzeitig der Titeltrack. „We were here“ ist ein wunderbarer Ohrwurm der uns sicherlich noch bis in den Herbst hinein begleiten dürfte.
„No Sleep for the dreamer“ hat etwas magisches an sich. Eine Spannung durchzieht das Lied und entlädt sich dann jeweils in dem Refrain, der ebenfalls gut ins Gedächtnis geht.
Eines der besten Stücke ist sicherlich New York, das zurecht auch von der Süddeutschen Zeitung gelobt wurde (http://www.sueddeutsche.de/kultur/neues-album-we-were-here-boy-machen-immer-noch-gluecklich-aber-1.2615890).

Etwas schwach ist die Anzahl der Songs auf dem Album. Nur neun Lieder beinhaltet „We were here“. Dennoch gelingt es Boy auch ein sehenswertes zweites Album abzuliefern, ohne an den hohen Erwartungen zu scheitern. Seichte Philosophie-Phrasen reihen sich perfekt ein, um halb verträumt den Sonntagnachmittag vorbeiziehen zu lassen.
Vom Musikstil hat sich wenig geändert. Eingänglicher Synthiepop gepaart mit der wunderbaren Stimme von Sonja Glass, ab und an auf Gitarre reduzierte Stücke. Ob das zu wenig ist oder gerade den Erfolg von Boy rechtfertigt mag wohl jeder für sich entscheiden. Doch für ein Caféhaus wäre es wohl der perfekte Soundtrack.

Meine Wertung 3,5 von 5 Sternen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s